Artikel Verbandsnachrichten 

Freitag der 13. September ist bundesweiter Rauchmeldertag

Am Freitag, den 13. September ist bundesweiter Rauchmeldertag. Unter dem Motto „120 Sekunden, um zu überleben!“ startet die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ an diesem Tag ihre neue Kampagne, verbunden mit einem bundesweitem Schülerwettbewerb zum richtigen Verhalten im Brandfall. Nur 120 Sekunden, um zu überleben„Die meisten Menschen wissen nicht, wie man im Brandfall richtig reagiert und bringen ihr Leben in Gefahr. Schließlich bleiben nur rund 120 Sekunden Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, wenn es brennt und der Rauchmelder alarmiert“, erklärt Reinhold Gall, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn und ergänzt: „Das Installieren…

Weiterlesen
Einsätze 

Künzelsau: Auslaufende Betriebsstoffe B19

Gegen 23.30 Uhr wurde die Kleineinsatzgruppe der Feuerwehr Künzelsau zu einem Verkehrsunfall auf die B19 Richtung Gaisbach alarmiert. Nach einem Zusammenstoß eines Audi mit einem LKW mussten auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen werden. Darüber hinaus musste die B19 zwischen Künzelsau und Gaisbach Nord für ca. 4 Stunden zur Bergung der beiden Fahrzeuge voll gesperrt werden. Da der LKW alle drei Fahrbahnen blockierte, und kein Durchkommen nach Gaisbach möglich war, wurde zusätzlich die Abteilung Gaisbach zur Sperrung der Straße oberhalb des Unfallorts und zum zusätzlichen Ausleuchten gerufen.

Weiterlesen
Einsätze 

Weißbach/Künzelsau: Verkehrsunfall Crispenhofen

Ein PKW kam am Ortsausgang von Crispenhofen Richtung Criesbach auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal auf einen entgegenkommenden Kleintransporter. Der Fahrer des PKW wurde eingeklemmt. Die Türe wurde durch die Feuerwehr Weißbach mittels Spreitzer geöffnet und die Person befreit. Die Feuerwehr Künzelsau leuchtete die Unfallstelle aus und löste sich anschließend aus dem Einsatz heraus.

Weiterlesen
Artikel Verbandsnachrichten 

Neue Feuerwehr-Dienstvorschriften Dienstvorschriften FwDV DV/800 und FwDV/DV 810

Der „Ausschuss Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung (AFKzV)“ des Arbeitskreises V der Ständi-gen Konferenz der Innenminister und Senatoren der Länder hat die Einführung der Dienstvorschriften „Informations- und Kommunikati-onstechnik im Einsatz (FwDV/DV 800)“ und „Sprech- und Datenfunkverkehr (FwDV/DV 810)“ sowohl als Feuerwehr-Dienstvorschrift (FwDV) als auch als Dienstvorschrift für den gesamten Bevölkerungsschutz (DV) empfohlen. Die Dienstvorschriften richten sich als all-gemeine Dienstvorschrift (DV) an alle, die insbesondere den Digitalfunk nutzen. Dies sind neben den Feuerwehren der Rettungsdienst sowie die im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen. Für Baden-Württemberg sind die bei-den Dienstvorschriften durch Schrei-ben unseres Referats…

Weiterlesen
Artikel Verbandsnachrichten 

Online-Programm zur Gefährdungsbeurteilung in der Feuerwehr

Eine Gefährdungsbeurteilung zählt wie die Alarm- und Ausrückeordnung zu den gesetzlichen Pflichten der Gemeinde bzw. Stadt als Träger des Brandschutzes. Sie ist seit vielen Jahren vorgeschrieben, auch für Freiwillige Feuerwehren – ohne Ausnahme. Nach der Unfallverhütungsvorschrift „Feuerwehren“ (DGUV Vorschrift 49) muss eine fortlaufende und dokumentierte Gefährdungsbeurteilung vorliegen. Verantwortlich für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung ist der Träger der Feuerwehr. Für die Gefährdungsbeurteilung Freiwilliger Feuerwehren haben die Feuerwehr-Unfallkassen HFUK Nord, FUK Mitte und FUK Brandenburg eine spezielle Version von riskoo entwickelt. Sie hilft, den Prozess der Gefährdungsbeurteilung deutlich zu vereinfachen und unterstützt…

Weiterlesen
Artikel Verbandsnachrichten 

Neuer Kreisbrandmeister im Hohenlohekreis

Neuer Kreisbrandmeister im Hohenlohekreis ab 1. Juni 2019 Stellvertretender Kreisbrandmeister im Amt bestätigt In der gestrigen Kreistagssitzung in Dörzbach wurde Torsten Rönisch einstimmig zum 1. Juni 2019 als hauptamtlicher Kreisbrandmeister im Hohenlohekreis ausgewählt und Alois Kilian in seinem Amt als stellvertretender Kreisbrandmeister ebenfalls einstimmig bestätigt. Torsten Rönisch tritt damit die Nachfolge von Kreisbrandmeister Günther Uhlmann an, dessen Amtszeit am 31.05.2019 endet. Landrat Dr. Matthias Neth beglückwünschte den angehenden Kreisbrandmeister zu seinem neuen Amt „Ich freue mich sehr, dass wir für diese bedeutende Aufgabe einen so hoch qualifizierten Nachfolger für uns…

Weiterlesen
Einsätze 

Neuenstein: Großbrand in Kunststoff-Recyling-Betrieb

Keine Verletzten – aber großen Sachschaden forderte ein Feuer am Donnerstagabend in einem Betrieb in der Max-Eyth-Straße in Neuenstein. Kurz nach 20 Uhr meldeten Arbeiter dort einen Brand. Bei Ankunft der Feuerwehr schlugen Flammen aus dem Gebäude. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Neuenstein wurde so gleich ein erweiterter Löschzug der Öhringer Stützpunktwehr alarmiert. Von außen und auch über die Drehleiter versuchten die Mannschaften der Flammen unter anderem unter Einsatz von Löschschaum Herr zu werden. Später gingen sie auch mit Atemschutzgeräten ins Innere. Sie konnten zwar das Übergreifen der Flammen auf andere…

Weiterlesen
Verbandsnachrichten 

LEGOLAND Deutschland – Frühbucherangebot für Feuerwehrangehörige

Eine tolle Saison 2017 liegt hinter dem LEGOLAND® Deutschland und als Dankeschön erhalten die Feuerwehrangehörigen aus Baden-Württemberg dieses besonders günstige Frühbucherangebot: LEGOLAND® Deutschland Eintrittskarten für die Saison 2018 – das perfekte Weihnachtsgeschenk für kleine und große Abenteurer. 1-Tageskarte Erwachsene für 26,50 Euro statt 45,50 Euro 1-Tageskarte Kinder (3 – 11 Jahre) für 23,50 Euro statt 40,50 Euro 1-Tageskarte Familie (4 Personen) für 94,00 Euro statt 172,00 Euro 1-Tageskarte Familie (5 Personen) für 102,50 Euro statt 212,50 Euro Dieses Frühbucherangebot gilt bis einschließlich 14.01.2018. Die Bestellung funktioniert wie immer ausschließlich über…

Weiterlesen
Verbandsnachrichten 

Feuerwehren sind Partner der inneren Sicherheit

„Feuerwehren – Partner der inneren Sicherheit“ – unter diesem Motto steht das Feuerwehr-Jahrbuch 2017 des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). In der aktuellen Auflage werden besondere Einsatzlagen genauso behandelt wie das Thema „Angriffe auf Feuerwehrangehörige“. „Sind unsere Einsatzkräfte sicher? Ausbildung und Erfahrung helfen, Risiken zu minimieren. Gegen externe Einflüsse sind wir jedoch machtlos. Wir helfen Menschen, doch manchmal greifen Menschen uns an. Die Gründe sind für uns unbegreiflich“, erklärt DFV-Präsident Hartmut Ziebs im Editorial des jährlich erscheinenden Jahrbuchs. Die 51. Auflage können Interessenten nun beim Versandhaus des DFV vorbestellen; sie ist ab…

Weiterlesen